Erfolgsfaktor Reels: So erstellst du professionelle Reels und pusht dein Insta-Marketing

Mozaik
Mozaik
Business Video Creator
,
Instagram Reels sind aktuell das beliebteste Videoformat auf der einstigen Foto-Plattform! Sie sind kurz, kreativ und sind der way to go für Unternehmen, um auf der boomenden (Bewegt-)Bild-Plattform organische Reichweite zu generieren. Was jedoch für die junge Zielgruppe auf der Plattform intuitiv und selbstverständlich ist, erfordert in vielen Teams etwas mehr Anleitung und Unterstützung. Darum haben wir hier einen umfassenden Guide für dich – von der Reel-Erstellung bis hin zur Veröffentlichung auf Instagram!

Shortfacts Instagram Reels: Basiswissen für Einsteiger und Fortgeschrittene

Kurz, kreativ und groß im Kommen: Instagram Reels, maximal 90-sekündige Kurzvideos, sind aktuell der Weg, um auf der boomenden (Bewegt-)Bild-Plattform organische Reichweite zu generieren. Musik, zahlreiche Effekte und Gestaltungsmöglichkeiten machen die Clips, die entweder

  • per Instagram eigenem Generator erstellt

oder

  • mit einer entsprechenden App zum Reel-Erstellen vorproduziert aus der Galerie hochgeladen werden können,

zur Spielwiese für innovative Brands und Influencer:innen, um ihre Inhalte unterhaltsam zu präsentieren.

Die Pluspunkte: Im Gegensatz zur Insta-Story lösen sich Reels nicht innerhalb von 24 Stunden von selbst in Luft auf, sondern bleiben im Reels-Tab des Accounts erhalten. Reels pushen zudem tendenziell nicht nur die Interaktionsquote, sondern lassen sich auch noch wunderbar in da sstark genutzte Story-Format oder den Explore Tab integrieren. Reichweitentechnisch ideal – kein Wunder also, dass die Nutzungszahlen seit der Einführung im Jahr 2020 so hochgeschnellt sind.

Die geheime Macht im Hintergrund: Der Reel-Algorithmus

Alle lieben Instagram Reels, doch wie geht das eigentlich? Wie funktioniert der Algorithmus hinter den Instagram Reels? Viele Mythen – mitunter wenig haltlose Aussagen – ranken sich um das Rechenwerk dahinter. Fakt ist aber, den einen Algorithmus gibt es nicht. Vielmehr steckt hinter der Plattform ein System an verschiedenen Schemata, die den Content für User:innen möglichst optimiert filtern. Weil sich aber das ideale Nutzererlebnis von Format zu Format unterscheidet, variiert auch der Algorithmus dahinter. Für das Videoformat Reel gilt dabei – kurzgesagt – folgende Logik:

  • It’s a match: Reels werden bei Personen ausgespielt, deren Interesse zum Content passt. Sprich, Hundevideos für Hundeliebhaber:innen, Interior-Tipps für Häuslebauer:innen.
  • Think out-of-the-box: Deine Reels werden nicht oder nur in sehr geringem Ausmaß bei den eigenen Followern ausgespielt. Bevor du denkst, was das Ganze dann überhaupt soll, sieh die Dynamik dahinter. Weil Reels vornehmlich unbekannten User:innen präsentiert werden, bergen sie für dich die Chance, Follower:innen zu erreichen, die bisher noch nicht Teil des eigenen Netzwerks sind – organische Reichweite, hier entlang bitte.
  • Mehr ist mehr: Viel und vor allem lang angesehene Reels nehmen automatisch Fahrt auf. Denn Verweildauer wird mit Reichweite belohnt. Damit die Leute dranbleiben und nicht nur ein bis zwei Sekunden gucken, muss von Anfang an alles stimmen.

Zugpferd Insta-Reels: 3 Gründe, warum du mit deinem Business auf das Kurzvideoformat setzen solltest

Kaum ein Unternehmen mit ernsthaften Instagram-Marketingambitionen hat das Potenzial von Reels noch nicht für sich entdeckt. Egal, ob Big Player oder kleines Ein-Personen-Biz – es wird gefilmt, was das Zeug hält, um hungrige Insta-User:innen mit Reel-Inhalten zu füttern und die eigene Brand, neue Produkte oder Kampagnen kurzweilig zu präsentieren. Diese drei Gründe sprechen absolut dafür, dass auch du fleißig Instagram Reels für dein Unternehmen erstellen solltest.

Pusht deine Reichweite

Organisches Wachstum auf Insta ist hart verdientes Brot. Ein echter Booster sind Reel Videos, denn sie werden jenen ausgespielt, die dir noch nicht folgen – und zwar im Reels-Tab genauso wie im Explore-Modus. Auf diese Weise baust du nahezu automatisch deine Followerschaft und damit auch deinen Kundenstamm aus – geschenkt.

Schwenkt die Fahnen für dein Angebot

Die auf Witz, Kurzweiligkeit und Infotainment ausgelegten Kurzvideos erzeugen Aufmerksamkeit. Schlicht auch, weil es idealerweise einfach Spaß macht, sie anzusehen. Richtig gut gemachte Instagram Reel Videos gehen viral und können dich weit bringen.

Bietet dir eine kreative Spielwiese

Durch die zahlreichen Optionen bei der Videogestaltung kannst du bei der Reel-Erstellung aus dem Vollen schöpfen, um dein Unternehmen kreativ vorzustellen. Filter, Effekte, Musik, Tempo, Länge – tob dich aus.

Mit diesen 3 simplen inhaltlichen Tipps erstellt du erfolgreiche Reels

1. Jedes Reel steht als Geschichte für sich.

Du stöberst und stößt auf deiner Suche nach bestimmten Inhalten auf Content. Allerdings ein Teil-II-Erklär-Video, das dir ohne Teil I nicht viel hilft – eher nicht so erfreulich, oder? Dieses kleine Beispiel zeigt dir, warum du bei der Produktion von Reels unbedingt aus User:innen-Perspektive denken solltest. Will heißen: Weil Reels kaum bei den eigenen Follower:innen ausgespielt werden, solltest du darauf achten, Inhalte nicht auf Postings aufzubauen, die du in der Vergangenheit veröffentlicht hast. Jedes Reel steht für sich und sollte auch allein funktionieren.

2. Trifft Mehrwert auf Humor, funktioniert das Reel als Lockvogel.

„Kenne deine Zielgruppe besser als den Inhalt deiner Jackentasche“ sollte dein ewiges Mantra sein. Denn nur dann kannst du liefern, was sie auch wirklich interessiert – echten Mehrwert. Der zieht auf Instagram am besten. Besonders beliebte Instagram Reels Ideen: Tippvideos oder Erfahrungsberichte – authentisch, witzig, unterhaltsam. Denn gerade bei Reels wird der Unterhaltungsfaktor groß geschrieben. Daher gerne die Videos auch mit einem Augenzwinkern versehen.  

3. Keep it simple: Aufbau nach Schema ‘Intro– Botschaft – Call-to-Action’.

Klar kannst du auch mal kreativ alles auf den Kopf stellen bei der Videoproduktion. Doch du musst das Rad auch nicht jedes Mal neu erfinden. Orientiere dich an dem, was funktioniert. Die Formel für den besten und einfachsten Aufbau lautet:

  1. Intro: Steig beispielsweise mit einer rhetorischen Frage direkt zum Kern des Themas ein. „Wusstest du, dass du nicht einfach die Instagram-Musik für dein Unternehmen verwenden darfst?"
  2. Botschaft: Erläutere das Problem – und biete Lösungsvorschläge an. „Das Urheberrecht schützt sämtliche musikalischen Kunstwerke und kann dir bei Missachtung eine Geldstrafe einbrocken. Mit unserer Musikbibliothek bist du auf der sicheren Seite.“
  3. Call-to-Action: Platziere am Ende eine konkrete Handlungsaufforderung, damit der Zuschauende weiß, was er danach machen kann. „Für mehr Informationen, schau auf der Website vorbei."

 

Das Beste am Kurzvideoformat: Du kannst deine Inhalte auf unendlich vielen Wegen erzählen. Was alles möglich ist? Nun, da gäbe es Behind-the-Scenes-Clips, Erklärvideos, Outtakes … Permanent tauchen neue Stilmittel auf – Trends, die du beobachten und immer wieder aufs Neue spielerisch aufgreifen kannst, um Mitarbeitende, Produkte und Dienstleistungen kreativ vorzustellen oder sonstigen Content ansprechend zu platzieren.

Anleitung, wie ein Reel auf Instagram gepostet werden kann
Download

How-To Instagram Reels – in 8 einfachen Schritten

Reels sind aktuell das beliebteste Format auf Instagram und der Reichweiten-Booster schlecht hin! Doch wie ein Reel zustande kommt und auf der Plattform veröffentlicht wird, ist nicht so selbstverständlich. Darum hast du hier eine 8-Schritte-Anleitung, wie du mit wenig Aufwand ein Reel erstellen und es auf Instagram teilen kannst.

Kostenlos herunterladen

Die wichtigsten Instagram-Reel Dos und Don‘ts auf einen Blick

Ja, es gibt sie. Regeln – ungeschriebene zwar – die du dir jedoch auf jeden Fall zu Herzen nehmen solltest, wenn du professionelle Instagram-Reels erstellen und veröffentlichen willst.

Don’ts: Finger weg davon

Instagram Reels Don'ts

Dos: So machst du‘s richtig

Instagram Reels Dos

Hast du alles richtig gemacht, kannst du dein fertiges Kurzvideo als Instagram Reel posten. Eine genaue Anleitung, wie du das Reel auf Instagram hochladen und veröffentlichen kannst, findest du hier.

  1. Klicke in der Instagram App oben rechts auf das Plus-Zeichen.
  2. Wähle in der angezeigten Auswahl Reel aus.
  3. Um (1) ein Video aufzunehmen, halte den Aufnahme-Button gedrückt. Alternativ kannst du (2) mit Klick auf die Galerie dein fertiges Video hochladen.
  4. Im Instagram Reel Editor helfen dir die verschiedenen Funktionen Audio, Dauer, Tempo, Video-Layout und Timer bei der Videoerstellung. Auch eine manuelle Nachbearbeitung ist dank der umfangreichen Tools möglich, z.B. kannst du Musik einbinden, ein Voiceover erstellen oder Sticker und Filter hinzufügen.
  5. Wenn du zufrieden mit deinem erstellten Reel bist, klicke auf Weiter.
  6. Lege das Titelbild fest und füge eine Caption hinzu.
  7. Nun kannst du das Reel direkt teilen oder als Entwurf speichern, um es später zu posten.

Reels einfach per App erstellen: Profitiere jetzt von automatisch geschnittenen Videos mit Mozaik

Stimmt, Ideen für guten Content musst du schon selbst haben. Doch Mozaik liefert den Rest, um richtig gute Reels zu produzieren: eine intuitiv bedienbare Video-App mit automatisierter Schnittfunktion, Tipps und speziellen Templates für das Reel format, eine lizensierte Musikbibliothek sowie ein umfangreiches Feature-Paket, das aus deinem Video einen echten Hingucker macht. Und das Beste? Mit der Teamfunktion kann dein gesamtes Marketing-Team auf die Videos in der Mozaik-Cloud zugreifen und sie jederzeit als Reel posten.

Jetzt für einen kostenfreien Account registrieren, das erste Probevideo drehen – und ein cooles Insta Reel aus deinem Video erstellen. Vertraue Mozaik, deine Reels werden dich dafür lieben.

Du brauchst Unterstützung beim Start in die Content-Produktion?
Registriere dich jetzt und erstelle dein erstes Video!
Kostenlos registrieren